SnorBan Zahnspange Anti-Schnarchschiene

  1. Startseite
  2. SnorBan Zahnspange Anti-Schnarchschiene

SnorBan, Anti Schnarchspange, die sich Ihrer individuellen Zahnstellung anpasst. Laut Hersteller von Medizinern empfohlen, klinisch getestet in den USA, Deutschland und Schweden. Anti-Schnarchschiene gegen Schnarchen. Farbe: transparent

€44,90 inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
Marke:
SnorBan
Artikelnummer:
ZSSBZS
EAN:
0717285377894
SKU:
ZSSBZS
Vorrat:
Auf Lager
Lieferzeit:
verfügbar, Lieferzeit: siehe Versandbedingungen

Produktbeschreibung

Snoremender

Produkt: SnorBan medizinisch geprüfte anti Schnarchschiene


Kategorie: Einteilige boil and bite Zahnschiene gegen leichtes und mittleres Schnarchen
Anwendung: Durch Erwärmen in heißem Wasser individuell anpassbar.

ZS Empfehlung: Logische, einfache Anwendung, medizinisch geprüfte Wirkung.
Fazit: Gut für Beginner und Sparfüchse.

 

Snoremender 5

SnorBan Medizinisch geprüfte Einsteiger-Zahnspange gegen Schnarchen

Produktbeschreibung zur SnorBan Schnarcherschiene:


Die SnorBan Anti-Schnarchschiene zieht den Unterkiefer nach vorne und strafft somit die Muskulatur der oberen Atemwege, wodurch die Atemwege während des Schlafens weiter offen gehalten werden. Auf diese Weise kann das Schnarchen verhindert werden und Sie können endlich wieder tief und fest schlafen ohne durch die Nebenwirkungen des Schnarchens beeinträchtigt zu werden.

Besondere Vorzüge dieser Snorban Schnarchschiene:

  • Weich und angenehm für Lippen und Zähne.
  • Unkomplizierte Anpassung innerhalb von wenigen Minuten.
  • Passt sich der Form von Mundhöhle, Zähnen und Zahnfleisch an.
  • Fördert gesundes Atmen.
  • Sicheres Material
  • Schnell und praktisch anzuenden
  • seit über 15 Jahren weltweit geschätzt

Anwendungs-Kurz-Beschreibung für die SnoreBan:


Durch Erwärmen in heißem Wasser wird das thermoplastische Copolymer weich und formbar. In diesem Zustand lässt sich die SnorBan Zahnspange in den Mund einpassen. Sobald das Material erkaltet ist, kann SnorBan direkt über Nacht getragen werden.

Die SnorBan Anti-Schnarchschiene ist geeignet bei:

  • Leichterm Schnarchen
  • Mittelstarken Schnarchen
  • Männern und Frauen
  • Zum kostengünstigen Testen der grundsätzlichen Wirksamkeit von Zahnschienen
  • Für ungeübte Einsteiger im Bereich der Schnarchschienenanwendung
  • kleinem bis mittelgroßem Kiefer

Die Snoreban Anti-Schnarch-Spange darf nicht verwendet werden bei:

  • Einer herausnehmbaren Zahnprothese oder einer schlecht haftenden Teilprothese
  • Schmerzen im Kiefergelenk
  • Zahnfleischschwund und Zahnlockerungen, Unter- oder Oberkiefer mit weniger als 10 Zähnen
  • Personen unter 18 Jahren
  • künstlichem Gebiss, Implantat, Zahnspange,
  • Brücken oder sonstige Probleme an den oberen oder unteren Vorderzähnen

Hygieneartikel und Widerrufsrecht bei Zahnschienen:


Bitte beachten Sie vor dem Kauf Ihrer Zahnschiene:

Zahnschienen sind Hygieneprodukte. Sie werden mit einem Hygienesiegel verschlossen geliefert. Sofern das Hygienesiegel unverletzt ist, können Sie auch Zahnschienen im Rahmen des Widerrufsrechtes zurücksenden. Sobald das Hygienesiegel geöffnet oder beschädigt ist, erlischt das Widerrufsrecht und findet keine Anwendung mehr. Eine Rücknahme und/oder Erstattung ist dann leider ausgeschlossen.
Sollten Sie unsicher sein, ob das gewählte Produkt für Sie das richtige ist, setzen Sie sich bitte vor Öffnen des Hygienesiegels mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gerne, unverbindlich und ausführlich.

Bitte beachten Sie vor der Anwendung Ihrer Anti-Schnarch-Schiene:


Schnarchen oder nächtliche Atemaussetzer können auch ein Hinweis auf eine Erkrankung sein. Bitte kontaktieren Sie daher in jedem Fall vor einer evtl. Anwendung von Protrusionsschienen einen Arzt, wenn Sie Ihr Schnarchen als krankhaft empfinden oder unter häufigen, nächtlichen Atemaussetzern leiden.

 

 

Unterkieferprotrusion

Hintergrund- und Expertenwissen zur SnorBan Anti-Schnarch-Schiene

 

Die Unterkieferprotrusionsschiene SnorBan ist ein Mittel gegen leichtes oder mittelschweres Schnarchen für Erwachsene.


Packungsinhalt der Schnarchschiene:

  • 1 SnorBan®-Schlafspange
  • 1 Haltelasche (an die Schiene angeflanscht)
  • 1 Schutzbehälter
  • eine ausführliche Anleitung zum Anpassen


Die Zahnschiene SnoreBan kann in der Regel nach der Anpassung direkt verwendet werden.


Beschreibung der Anti-Schnarchschiene SnorBan:

Die SnorBan® ist eine einfach anzupassende Schlafspange.

SnorBan® ist hypoallergenisch und thermoplastisch. Durch Erwärmen in heißem Wasser wird das thermoplastische Copolymer weich und formbar. In diesem Zustand lässt sich die Zahnspange in den Mund einpassen, und sobald das Material erkaltet ist, kann SnorBan über Nacht getragen werden. Dabei ist die exakte Passform wichtig, damit der Druck gleichmäßig auf alle Zähne verteilt wird.

Die Anpassung von SnorBan® an Ihre Zähne und Ihren Kiefer dauert etwa 5 Minuten.


Anwendungsbeispiele der SnorBan:

  • Gegen leichtes Schnarchen
  • Gegen mittelschweres Schnarchen
  • Um die grundsätzliche Wirksamkeit von Unterkieferschienen kostengünstig selbst zu testen
  • Für die schnelle und unkomplizierte Anwendung (mal schnell bei Bedarf einlegen)

Die SnorBan Zahnschiene darf nicht angewendet werden bei:

  • Zentraler Schlafapnoe
  • Epilepsie
  • Bestehende Kiefergelenksbeschwerden
  • Ein zum Halt der Schiene nicht ausreichender Zahnstatus oder große Zahnlücken
  • Parodontitis, lockere Zähne, nicht festsitzende Dentalkronen oder Prothesen, Zahnfäule
  • Eingeschränktes Protrusionsvermögen des Unterkiefers
  • Alter unter 18 Jahren


Achtung: Bei Unsicherheit in der Beurteilung des Zahnzustands sowie bei ausgeprägten Zahn- bzw. Bissfehlstellungen sollte vor der Anwendung ein Zahnarzt hinzugezogen werden.


Mögliche unerwünschte Wirkungen einer Protrusionsschiene:

  • Anfänglich erhöhter Speichelfluss
  • Morgendliches Druckgefühl der Zähne und/ oder schmerzhafte Verspannungen im Bereich der Kiefer- und Kaumuskulatur, die mit Gewöhnung nachlassen
  • Die Gewöhnungsphase beträgt durchschnittlich ca. 1 – 3 Wochen.


Bei Andauern der o.a. oder anderer unerwünschter Wirkungen sollte die Schiene vorübergehend nicht benutzt werden. Bitte konsultieren Sie in diesem Fall Ihren Arzt.


Warnhinweise zur Verwendung von Unterkieferprotrusionsschienen:

  • Schnarchen kann ein Symptom für nächtliche Atemstillstände sein, die schwerwiegende gesundheitliche Komplikationen (z.B. Herz-Kreislauf-Erkran-kungen) nach sich ziehen können. Es sollte daher unbedingt die Ursache ärztlich abgeklärt werden.
  • Insbesondere bei Patienten mit nächtlichen Atemaussetzern infolge obstruktiver Schlafapnoe sollte der therapeutische Effekt der Schienentherapie möglichst bald nach Behandlungsbeginn durch entsprechende diagnostische Maßnahmen überprüft werden. Konsultieren Sie Ihren Arzt.
  • Treten beim Gebrauch der Schiene starke Schmerzen im Kieferbereich oder länger andauernde andere Unannehmlichkeiten auf, brechen Sie den Gebrauch ab und konsultieren Sie Ihren Arzt. Dieser wird feststellen, ob der Zustand durch die Schiene herbeigeführt worden ist und ggf. Änderungen an der Schiene vornehmen.
  • Insbesondere bei ständigem Tragen einer Unterkieferprotrusionsschiene wird auf die Notwendigkeit einer periodischen und regelmäßigen Kontrolle durch einen Zahnarzt hingewiesen. Nehmen Sie zum Arzttermin Ihre Schiene mit.


Hinweise zur Haltbarkeit der SnorBan Kieferschiene:

  • Schiene vor und nach jedem Gebrauch sorgfältig prüfen. Bei Rissen oder sonstigen Beschädigungen sollte die Schiene nicht länger verwendet werden.
  • Die durchschnittliche Lebensdauer der Schiene beträgt ca. 6-9 Monate.
  • Bei Zähneknirschen (Bruxismus) bzw. starken Kieferbewegungen kann die Lebens-dauer u.U. deutlich verkürzt sein.


Pflege Ihrer SnorBan Zahnschiene:

 

  • Die SnoreBan Zahnschiene morgens aus dem Mund nehmen, mit einer Zahnbürste putzen und tagsüber in der Aufbewahrungsbox gestreckt aufbewahren.
  • SnorBan vor dem Einsetzen über Nacht mit klarem Wasser spülen.

Detailierte Hinweise zum Tragen und evtl. Anpassen Ihrer SnorBan Zahnschiene zuhause:

Die Anpassung von SnorBan® an Ihre Zähne dauert etwa 5 Minuten. Während der Anpassung brauchen Sie die Haltelasche. Die obere Fläche der Haltelasche ist markiert durch die Bezeichnung TOP.

UNd so passen Sie SnorBan Unterkieferprotrusionsschiene an:

1. Kochen Sie in einem Topf so viel Wasser, dass die SnorBan® Schnarcherschiene vollständig unter Wasser gehalten werden kann. Nehmen Sie das kochende Wasser von der Kochstelle und warten sie, bis das Wasser nicht mehr kocht. Halten Sie die Haltelasche der Schnarchschiene mit ihren Fingern fest und tauchen Sie die SnorBan Schiene für exakt 14 Sekunden in das heisse, aber nicht mehr kochende Wasser ein, um das Kunststoffmaterial formbar zu machen. Der medizinische Kunststoff kann danach in der Form verändert werden. Nach den 14 Sekunden sollten Sie schnell vorgehen, denn SnorBan® härtet rasch wieder aus.

Tauchen Sie dabei SnorBan® nicht in das noch kochende Wasser, sondern warten Sie, bis das Wasser ein kleines bisschen abgekühlt ist, also nicht mehr sprudelt oder Bläschen macht.

2. Nehmen Sie die Zahnspange aus dem Wasser. Schauen Sie in einen Spiegel und öffnen Sie dabei weit Ihren Mund. Führen Sie das jetzt weiche SnorBan Material vorsichtig mit der markierten Oberfläche TOP nach oben in Ihren Mund ein. Bewegen Sie zuerst Ihren Unterkiefer in den unteren Kanal der Zahnspange. Anschließend bringen Sie danach auch oben Ihre oberen Zähne in den oberen Kanal.

Das Kunststoffmaterial fühlt sich warm an. Sie werden sich jedoch nicht verbrennen.

Ihren Unterkiefer sollten Sie soweit nach vorne schieben, bis die vorderen Zähne des Unterkiefers auf gleicher Höhe mit den Schneidezähnen des Oberkiefers sind, also bündig. Dies reicht in aller Regel als Unterkiefervorschub bei Schnarchen aus, um leichtes Schnarchen abzustellen. Bei starkem Schnarchen können Sie beim Anpassen den Unterkiefer auch ganz leicht, 1-2 mm vor den Oberkiefer bringen, keinesfalls jedoch weiter.


Beissen Sie nun fest zusammen und saugen Sie bei geschlossenen Lippen die Luft aus der Mundhöhle. Versuchen Sie, ein leichtes Vakuum in der Mundhöhle herzustellen, damit ihre Lippen an die SnorBan® Kieferschiene heran gezogen werden. Für die Anpassung der Zähne an die SnorBan Protrusionsschiene drücken Sie mit Ihrer Zunge abwechselnd fest gegen die untere und obere innere Oberfläche der Zahnspange. Während Sie dies tun, pressen Sie Ihre Finger von aussen fest auf Ihre Lippen in der Höhe von SnorBan®. Damit werden Sie einen festen Sitz von SnorBan® an Ihren Zähnen erreichen.

3. So warten Sie etwa 1 Minute, damit die SnorBan Antischnarchschiene in dieser Form abkühlen kann. Danach nehmen Sie sie aus dem Mund und tauchen sie für mindestens 10 Sekunden in kaltes Wasser, um die Form zu festigen. Nehmen Sie jetzt die Zahnspange erneut in Ihren Mund, um die Passform zu überprüfen. Ihr Unterkiefer sollte nun leicht nach vorne verschoben werden und angenehm in der Zahnspange liegen. Dies ist das Ziel der Anpassung. Wenn Sie mit dem Tragekomfort nicht zufrieden sind, wiederholen Sie die Anpassung. Bei einer erneuten Anpassung tauchen Sie die Zahnspange nur noch 12 Sekunden lang in das heisse Wasser ein. Sie können den Vorgang bis zu dreimal wiederholen. Viele Benutzer sind erst nach der zweiten Anpassung richtig mit dem Sitz zufrieden.

4. Wenn Sie jetzt immer noch schnarchen, passen Sie SnorBan® neu an. Schieben Sie hierbei dann den Unterkiefer etwas weiter nach vorne, jedoch nicht maximal.

5. Nachdem Sie SnorBan® angepasst haben, schneiden sie die Haltelasche so nahe wie möglich an der Schnarchspange einfach mit einem Messer ab. Falls dabei oder von der Anpassung Kanten oder störende Ränder zurück bleiben, so können Sie diese mit einem in Wasser erhitzen Löffel glatt streichen.

6. Sie werden nach den Erfahrungen der Anwender 2 bis 4 Wochen brauchen, um sich an SnorBan® beim Schlafen zu gewöhnen. Während der ersten Tage werden Sie SnorBan® vielleicht noch nicht die ganze Nacht über in Ihrem Mund behalten wollen. Am Morgen müssen sich Ihre Zähne zuerst an die Umstellung auf die normale Zahnstellung einstellen. Sie gewöhnen sich jede weitere Nacht immer besser an die Zahnspange. Nach einigen Wochen wird Sie der Einsatz von SnorBan® weder Nachts noch nach dem Aufwachen stören.

Den SnoreBan erneuern:
Über kurz oder lang werden Sie Ihre SnorBan Zahnschiene erneuern müssen – die typische Lebensdauer liegt zwischen 6 und 9 Monaten. Wenn Sie merken, dass seine Wirksamkeit nachlässt, besuchen Sie uns einfach wieder und kaufen eine neue SnorBan Schlafspange.

Zweckbestimmung: Die Snorban Zahnschiene wird nachts im Mund getragen. Sie schiebt den Unterkiefer leicht nach vorne, was die Atemwege offen hält, das Atmen erleichtert und das Schnarchen umgehend reduziert.

Wenn Sie ein künstliches Gebiss, fehlende Zähne, Zahnimplantate, Zahnspangen, Brücken oder irgendwelche Schwächen an den oberen 8 oder unteren 8 Vorderzähnen haben, sollten Sie Ihren Zahnarzt um Rat fragen, um sicher zu gehen, dass Ihr Gebiss für den SnorBan tauglich ist.

  • Ohne Freigabe vom Zahnarzt / Arzt darf der SnorBan nicht benutzt werden, wenn Sie:
  • unter Erkrankungen des Zahnfleisches oder Zahnfleischbluten leiden
  • unter Kiefergelenkschmerzen, Erkrankungen des Kiefergelenkes oder Unterbiss leiden
  • lockere Zähne, Kronen oder Füllungen an den oberen oder unteren der 8 vorderen Zähnen haben
  • schwerwiegende Fehlstellungen der Zähne oder des Kiefers haben
  • unter klinisch relevanten Atemwegserkrankungen leiden
  • unter zentral bedingter Schlafapnoe (einer neurologischen Erkrankung) leiden
  • allergisch gegen Copolymer sind (ein gesundheitlich unbedenkliches thermoplastisches Material, üblicherweise verwendet in Zahnschienen welche keine BPA oder Latex verwenden)
  • unter 18 Jahre alt sind


Warnhinweis zur Verwendung von SnorBan:

Der Gebrauch von Zahnschienen, wie SnorBAN, kann zu folgenden Nebenwirkungen führen:

  • Zahnfleischirritationen oder Zahnschmerzen
  • Zahnbewegungen oder Veränderungen im Zahnschluss oder Biss
  • Schmerzen des Kiefers, Kiefergelenkes oder der Gesichtsmuskulatur
  • Behinderung der Mundatmung
  • Lockern und/oder Veränderungen des Sitzes von Zahnfüllungen oder Kronen
  • Erhöhter Speichelfluss